Erbbegräbnis Rittergut Neuensalz

Heinrich Leopold von Beust

www.erbbegraebnis.de
Am 6. Mai 1843 wird der unerwartet in Brambach verstorbene Rittergutsbesitzer Heinrich Leopold von Beust
"in der zur Aufnahme desselben im Rittergutsgarten unter den Linden neu errichteten Gruft" [KB Altensalz]
in Neuensalz beigesetzt.
Eine Genehmigung des Kultusministerium dafür lag vor.

Heinrich Leopold von Beust
königlich-sächsischer Amtshauptmann und Kreissteuereinnehmer im Vogtländischen Kreis , Kammerjunker
Besitzer der Rittergüter Neuensalz und Zobes.
Mitbesitzer der Rittergüter Elsterberg mit Frankenhof und Brambach.

• Kauft am 14.12.1804 für 12.000 Taler das gesamte Rittergut Zobes infolge Traditionsrezess von seinem Vater Friedrich Wilhelm von Beust.

• Kauft am 20.12.1806 für 29.000 Taler die Hälfte des Rittergutes Neuensalz und
am 22.8.1839 für 29.000 Taler die andere Hälfte des Rittergutes Neuensalz von seinem Bruder Wilhelm Gottfried von Beust.
Heinrich Leopold von Beust [+ 1843] gehört somit das gesamte Rittergut Neuensalz.

• Kauft am 29.1.1824 für 1.252 Taler 1/5 Anteil des Rittergutes Elsterberg mit Frankenhof.

• Kauft am 24.10.1826 für 34.000 Taler die Hälfte des Rittergutes Brambach.

* Neuensalz 17.5.1778, Sohn des Friedrich Wilhelm von Beust [+ 1816]
+ Brambach 2.5.1843
oo Schmorkau 6.4.1809 Charlotte Christiane von Carlowitz
* Großhartmannsdorf 24.12.1789
+ Dresden 9.1.1848

Die Gruft wurde vermutlich nur für diese eine Bestattung genutzt.
Das Rittergut Neuensalz wird unmittelbar danach am 1.4.1844 von der Familie von Beust an Wilhelm Otto Seiler aus Dresden [* Dresden 20.5.1818; + Rittergut Noßwitz 25.10.1896] für 65.000 Taler verkauft.
1851 brannte das Schloss ab und wurde an anderer Stelle grundlegend neu erbaut.
Auch aus diesen Gründen ist die Stelle der Gruft heute nicht mehr lokalisierbar.

Es gab bereits eine Familiengruft unter der Neuensalzer Kapelle, die von Casimir Gottfried von Beust, Herr auf Neuensalz u. Zobes, Anfang des 18. Jahrhunderts angelegt worden war.
Casimir Gottfried von Beust
* Neuensalz 14.2.1660
+ Neuensalz 11.4.1731
oo Benkendorf 27.10.1699 Catharina von Bose
* Benkendorf ~ Benkendorf 1.1.1680
+ Neuensalz 15.11.1764
Die Familiengruft wurde 1981 geöffnet und die vorgefundenen Gebeine auf den Friedhof Altensalz umgebettet.

• Mitteilung Andrea Harnisch, Plauen/Vogtland, 2012
• Sterbebuch der Kirchgemeinde Altensalz, Jahrgang 1843
• Tim S. Müller: Der Rittergutsbesitz im sächsischen Vogtland (1763-1945). Dresden 2005 (= Magisterarbeit an der TU Dresden, Institut für Geschichte)