-
 

Chronik Rittergut Kürbitz

 

Rittergüter im Vogtland

Erbbegräbnis Rittergut Kürbitz
-
Die Familie von Feilitzsch ist Begründer des Rittergutes Kürbitz im Vogtland und über Jahrhunderte Besitzer desselben.

Bedeutendster Vertreter der Kürbitzer Linie der Familie von Feilitzsch war der brandenburg-kulmbacher Rat und Kanzler Urban Caspar von Feilitzsch [1586‒1649].
Er führte als Kanzler die Korrespondenz mit den Gesandten zum Westfälischen Frieden und war 1640/1641 beim Reichsabschied in Regensburg aktiv.

Zeugnis seines Wirkens in Kürbitz ist die auf seine Initiative in den Jahren 1624 bis 1626 errichtete Salvatorkirche in Kürbitz.

Testament 1649:
»[...] das der Geburtsadel ohne den Adel der Bildung, ohne den Adel des Geistes und der Denkungsweise kein Verdienst ist, sondern zur Schande gereiche.«

-
Jobst von Feilitzsch

1486 Ritter, auf Heinersgrün, Kürbitz, Tobertitz, Unterlauterbach und Treuen.
1493 Reise mit Kurfürst Friedrich zu Sachsen zum heiligen Grab nach Jerusalem
1510 Verkauf der Herrschaft Treuen durch Kunz von Hermannsgrün an Jobst von Feilitzsch auf Kürbitz und Unterlauterbach um 9.000 Gulden.
* (um 1428)
+ Kürbitz 21.9.1511 [83 J.] Grabstein in der Kirche zu Kürbitz

Epitaph Jobst von Feilitzsch

Altarartiges Epitaph gestiftet von Jobst v. Feilitzsch [+ 1511]
auf der linken Seite vorn der Stifter Jobst v. Feilitzsch
nach 1945 gefertigte Kopie des originalen Feilitzsch-Epitaphs
Original von Lucas Cranach d. Ältere [1472‒1553]

Grabstein des Ritters Jobst von Feilitzsch

Grabstein des Ritters Jobst von Feilitzsch
umlaufende Inschrift im Oberteil und mit vier
Wappen in den Ecken.
»Der Sage nach tötete der Ritter einen Lindwurm« [im Bild unten]

Inschrift Epitaph Jobst von Feilitzsch

Inschrift Epitaph Jobst von Feilitzsch
Fotos (3): Werner Roth, 2015

Anno 1511. am tage Matthiae verstarb der Erbare vnd Vheste Jobst von Feilitzsch dem Gott gnade, hat hinter sich verlassen vier söhne, Moritzen Rittern Za [zu] Drewen [Treuen], Urban Za [zu] Korwitz [Kürbitz], Eberharden vnd Friderichen.
1517 Moritz, Ritter, Heinrich, Eberhard und Urban, Gebrüder von Feylsch zu Treuen, bekennen, daß sie mit Zustimmung ihrer Lehns- und Landesherren und mit Bewilligung ihrer Mutter Elizabet zum Heile ihrer, ihrer Vorahnen und Nachkommen Seelen dem Predigerordens Kloster zu Plauen einen Bauern Hans Pfaff, zu Schönlind gesessen, mit einem Gulden jährlichen Zinses, sowie mit Lehen, Obrigkeit und Frohnen, desgleichen jährlich einen Scheffel Weizen oder Erbsen aus ihrem Vorwerke Tobertitz geeignet zu haben, wofür die Mönche jährlich 2 Begräbnisse mit Seelenmessen und Vigilien halten sollen und zwar eins am Tage nach des heiligen Zwölfboten Mathie und das andere an St. Egidientage.

• www.tobertitz.de/geschichte_chronik.htm
• Mitteilungen des Altertumsvereins zu Plauen/Vogtl., 1910, pag. 128

-
Urban von Feilitzsch

auf Kürbitz, Tobertitz und Treuen
+ Kürbitz 7.3.1580 Grabstein in der Kirche zu Kürbitz
oo Catharina Edle von der Planitz a.d.H. Auerbach
+ Kürbitz nach Viti 1574
2 Söhne: Jobst Christoph zu Tobertitz und Rudolf Levin zu Kürbitz

-
Rudolf Levin von Feilitzsch Rudolf Levin von Feilitzsch

* (um 1552)
+ Kürbitz 24.6.1596 [44 J.]
»MORTVVS DIE JOH: BAPTIST: Ao. .1596.«
Grabstein in der Kirche zu Kürbitz
I oo Maria von Feilitzsch
To. des Caspar von Feilitzsch zu Feilitzsch unterer Teil
* 1552
+ Kürbitz 24.6.1596
II oo Anna von Zedtwitz

-
Urban Caspar von Feilitzsch

Erb-, Lehn- und Gerichtsherr zu Kürbitz auch zu Isaar, Förbau, Schwarzenbach, Joditz, Weischlitz und Rosenberg
* Kürbitz 2.5.1586
+ Kürbitz 17.9.1649
I oo Bockedra Januar 1606 Veronika von Mülich [11 Kinder, 5 Sö. und 6 Tö.]
To. des Wilhelm Curt von Mülich [+ 1617] und der Veronika von Thüna [+ 1634]
* Hardisleben 27.8.1583
+ Kulmbach 23.5.1644 [in der Ehe 38 J. 18 Wo. 5 T.]
▭ Kulmbach 2.6.1644

KB Kulmbach + 1641‒1644, 1644/27

II oo 14.4.1646 Sophia Stiebar von Buttenheim [kinderlos]
To. des Hans Veit Stiebar von Buttenheim und der Cordula Maria von Lichtenstein
* Schwabach 25.12.1627
+ Netzschkau 25.12.1697
Sie II oo Netzschkau 13.6.1652 Carol von Bose [4 Kinder, 2 Sö. und 2 Tö.]

Veronika von Mühlich

Veronika von Mülich zu Kürbitz [1583‒1644]
Fotos (2): Werner Roth, 2015

Urban Caspar von Feilitzsch zu Kürbitz [1586 - 1649]

Urban Caspar von Feilitzsch zu Kürbitz [1586‒1649]

-
Urban Jacob von Laineck

auf Nemmersdorf, Goldkronach, Trautenberg, Förbau, Schwarzenbach an der Saale, Jsaar, Joditz, Weischlitz, Kürbitz
»Lehenbrief aus dem Jahr 1650 für die Geschwister Urban Jacob von Laineck und Margaretha Barbara von Laineck, verheiratete mit Lorenz von Stein, beide Enkel und Universalerben des Kanzlers Urban Kaspar von Feilitzsch«
* Kulmbach 2.4.1639
+ 23.11.1670
▭ 27.11.1670
kinderlos

-
Urban Heinrich von Feilitzsch

1683‒1694 in Regensburg, danach in Kürbitz
Urban Heinrich von Feilitzsch aus Regensburg, hatte begonnen Familienforschung zu betreiben und prozessierte erfolgreich auf die Herausgabe des Ritterguts Kürbitz.
»nachdem aber der Rechtsstreit über den Besitz des Rittergutes Kürbitz mit der Familie von Laineck zu seinen Gunsten entschieden war, zog er 1694 nach Kürbitz.«
* Unterlauterbach 28.7.1643
So. des Hans Sigmund v. Feilitzsch auf Unterlauterbach und der Sophia Helena Trützschler a.d.H. Falckenstein
+ Kürbitz 27.2.1709
oo Regensburg 21.10.1683 Anna Maximiliana Stettner von Grabenhof , To. des Hans Ehrenreich Stettner v. Grabenhof und der Anna Susanna Geyer aus Osterburg

KB Regensburg oo 1640‒1684, pag. 672, 1683

+ Regensburg 1691

Domstiftsarchiv Merseburg: Aufschwörtafel des Heinrich Christian Ernst Ascanius von Feilitzsch, Dresden 1.9.1763

-
Moritz Heinrich von Feilitzsch

1709‒1719 Besitzer des Rittergutes Kürbitz zusammen mit seinem Bruder Johann Sigmund von Feilitzsch.
1719 besitzt das Rittergut Kürbitz zur gesamten Hand.
Moritz Heinrich von Feilitzsch ist der Verfasser von:
Genealogisch-Historische Beschreibung Nebst denen Stamm- und Ahnen-Tafeln Des Alt-Adelichen Geschlechts Derer von Feilitzsch: Zum Nutzen und Gebrauch gedachter Familie, Hof 1725.
* Regensburg ~ Regensburg 14.6.1688

KB Regensburg * 1670‒1692, pag. 770, 1688

+ Kürbitz 29.4.1733
oo 15.2.1714 Anna Ernestine von Feilitzsch a.d.H. Trogen, To. des Ernst Christoph von Feilitzsch auf Trogen u. Schwand und der Maria Catharina von Reitzenstein a.d.H. Krötenhoff
* 16.7.1694
+ Kürbitz 31.5.1751

<b>Allianzwappen von Feilitzsch 1720</b>

Allianzwappen 1720 Moritz Heinrich v. Feilitzsch und Anna Ernestine v. Feilitzsch

Chronik 1725

Chronik Moritz Heinrich v. Feilitzsch 1725

Anna Ernestine von Feilitzsch

Anna Ernestine v- Feilitzsch zu Kürbitz [1694‒1751]

Moritz Heinrich von Feilitzsch

Moritz Heinrich v- Feilitzsch zu Kürbitz [1688‒1733]

-
Heinrich Ernst Ehrenreich von Feilitzsch

erbt am 29.4.1733 von seinem Vater Moritz Heinrich von Feilitzsch das gesamte Rittergut Kürbitz.
Indult am 30.9.1734
Belehnung am 19.4.1754
* Kürbitz 13.3.1721
+ Kürbitz 19.8.1777
oo Christiana Sophia v. Reitzenstein a.d.H. Schönberg, To. des Christoph Erdmann v. Reitzenstein und der Catharina Sabina v. Teutleben aus Laucha

die 2 Kinder des Heinrich Ernst Ehrenreich von Feilitzsch erben am 19.8.1777 zu gleichen Teilen:
• Heinrich Christian Ernst Ascanius von Feilitzsch
• Henriette Christina Ernestine Felicitas von Feilitzsch

-
Heinrich Christian Ernst Ascanius von Feilitzsch

kauft am 21.12.1780 um 29.000 Gulden von seiner Schwester Henriette Christina Ernestine Felicitas von Feilitzsch die Hälfte des Rittergutes Kürbitz.
Durch den Kauf gehört ihm das gesamte Rittergut Kürbitz.
* Kürbitz 8.3.1763
+ 1806
oo Maria Therese Agnes Wilhelmine von Reitzenstein a.d.H. Schönberg [kinderlos]
Belehnung am 29.1.1784

Domstiftsarchiv Merseburg: Aufschwörtafel des Heinrich Christian Ernst Ascanius von Feilitzsch, Dresden 1.9.1763

-
Otto Ludwig Freiherr von Plotho auf Zedwitz

kgl. preuß. Kammerherr
kauft am 30.4.1798 um 53.000 Taler das gesamte Rittergut Kürbitz.
Das Rittergut war zum Kaufdatum an Johann Adam Enders verpachtet.
Belehnung am 6.7.1798

-
Lazarus Heinrich George von Feilitzsch

Sachsen-Weimarischer Kammerjunker
kauft am 24.7.1804 um 68.500 Taler das gesamte Rittergut Kürbitz.
Belehnung am 12.12.1804

1765 erbt er von Christoph Heinrich von Feilitzsch (1714‒1765) das Rittergut Unterhartmannsreuth.
1785 erwirbt er von Eugen Friedrich Bruno von Pöllnitz das Rittergut Heinersgrün.
* (Kospats bei Essecks ?) 5.4.1755
+ Heinersgrün 22.3.1828
oo 5.4.1777 Henriette Christiane Ernestine Felicitas von Feilitzsch
* Kürbitz 24.6.1758 To. des Heinrich Ernst Ehrenreich von Feilitzsch auf Kürbitz
+ Heinersgrün 24.6.1819

-
Ferdinand Heinrich Karl Lazarus von Feilitzsch

a.d.H. Hartmannsreit, Oberforstmeister, Kammerjunker
erwirbt infolge Traditionsrezess am 24.11.1810 um 29.050 Taler von seinem Vater Lazarus Heinrich George von Feilitzsch das gesamte Rittergut Kürbitz.

Lt. Traditionsrezess vom 24.11.1810 übernahm Ferdinand Heinrich Karl Lazarus von Feilitzsch die auf dem Rittergut in Höhe von 29.050 Taler haftenden Schulden.
* 13.8.1778
+ Olbernhau 23.1.1856
oo 29.8.1819 Julie von Reitzenstein a.d.H. Niedernberg

-
Ludwig Heinrich Christian Lazarus von Feilitzsch

1847 wird die Familie von Feilitzsch in den Freiherrenstand erhoben.
Freiherr v. Feilitzsch
erbt am 28.8.1811 von seiner Ehefrau Caroline Friederike von Thoß [+ 1811] 3/4 vom Rittergut Marieney.
Lt. Traditionsrezess vom 6.9.1814 ließen die beiden Mitbelehnten gegen Zahlung von insgesamt 200 Taler die Lehn auf inkl. den im Lehnbrief aufgeführten Zubehörungen.
kauft am 7.7.1815 um 60.000 Taler von seinem Bruder Ferdinand Heinrich Karl Lazarus von Feilitzsch das gesamte Rittergut Kürbitz.
Mitbesitzer der Rittergüter Münchenreuth und Hartmannsreuth.
* Münchenreuth 10.8.1785
+ Kürbitz 25.7.1872 [87 J.]
▭ »auf dem Kreuzberg zu Kürbitz« 28.7.1872
I oo Friederike Karoline Wilhelmine von Thoß, + 1811, [kinderlos]
II oo Krebes 8.7.1813 Heinrietta Auguste Karolina von der Heydte a.d.H. Gutenfürst
* Gutenfürst 17.1.1786
+ 20.2.1837 Kürbitz ▭ Salvatorkirche zu Kürbitz

Die 4 Kinder des Ludwig Heinrich Christian Lazarus von Feilitzsch kaufen am 4.1.1859 das Rittergut Kürbitz um 14.250 Taler zu gleichen Teilen.
• Alwine [Albine] Henriette Auguste Luise [Louise] von Feilitzsch [+ 1894]
• Louise Franziska Henriette
• Clementine Henriette [+ 1877]
• Urban Wilhelm Lazarus [+ 1867]

Albine Henriette Auguste Louise von Feilitzsch und Urban Wilhelm Lazarus von Feilitzsch kaufen am 7.7.1860 um jeweils 14.250 Taler die Anteile von ihren Geschwistern Louise Franziska Henriette v. Feilitzsch und Clementine Henriette v. Feilitzsch
Ihnen gehört somit das Rittergut Kürbitz jeweils zur Hälfte.

Urban Wilhelm Lazarus von Feilitzsch stirbt 1867.
Der Vater des Urban Wilhelm Lazarus v. Feilitzsch, Ludwig Heinrich Christian Lazarus v. Feilitzsch, erbt 1867 die Hälfte vom Rittergut Kürbitz.
Die Schwester Albine Henriette Auguste Louise v. Feilitzsch erhält durch Erbüberlassung am 2.8.1867 vom erbenden Vater die Hälfte vom Rittergut Kürbitz.
Albine Henriette Auguste Louise von Feilitzsch gehört damit das gesamte Rittergut Kürbitz.

-
Albine Henriette Auguste Louise von Feilitzsch

Freiin v. Feilitzsch, Rittergutsbesitzerin und Collator der Kirche zu Kürbitz
* Kürbitz 26.10.1814
+ Kürbitz 5.12.1894
▭ Salvatorkirche zu Kürbitz 8.12.1894
»mit Rede im Rittergute Kürbitz, Gebet und Segen an der Feilitzschen Familiengruft in Kürbitz«
unvermählt, »is alte Freilein.«

-
Alexander Ludwig Friedrich Hugo von Feilitzsch

Kgl. Bayr. Kammerherr auf Trogen und Kürbitz
erbt am 3.3.1895 von seiner Tante Albine Henriette Auguste Louise von Feilitzsch [+1894] das gesamte Rittergut Kürbitz.
* Trogen 29.3.1854 ~ ebd. 26.4.1854

So. des Alexander Christian Ernst v. Feilitzsch, k. bair. Kammerherrn und Rittergutsbesitzer in und auf Trogen oberer Theil, und seiner Frau Gemahlin Augusta Hainriette, geb. Freiin v. Feilitzsch zu Kürbitz.
Testes Presentes:
1. Herr Rittergutsbesitzer Ludwig Freiherr v. Feilitzsch auf und zu Kürbitz.
2. Herr Rittergutsbesitzer Friedrich Freiherr v. Feilitzsch auf und zu Nentschau.
3. Herr Hugo von Müller, Gutsbesitzer zu Leupoldsdorf.
4. Frau Kammerjunker Heinriette von der Heÿdte zu Gutenfürst, geb. Freiin von Kotzau.
5. Frau Hauptmann Sophie von Tettenborn zu Toepen, geb. von Wÿssel.
6. Frau Hauptmann Freifrau Bertha v. Feilitzsch zu Baÿreuth, geb. Freiin von Egloffstein.
Testes absentes:
7. Anna Hauptmann Freifrau Luise von Feilitzsch zu Feilitzsch, geb. von Boxberg
8. Frau Oberpostrat Anna von Sundahl zu Nürnberg, geb. Freiin de la Rocke?
9. Herr Kadett Ludwig Freiherr v. Feilitzsch, dermalen commandirt im topographischen Bureau in München
KB Trogen * 1829‒1873, pag. 286, Nr. 21, 1854

+ Trogen 22.8.1926 ▭ Trogen 24.8.1926
I oo Fanny [von Froelich?] + Trogen 4.12.1884 ▭ Trogen 7.12.1884 [22 1/2 J.]
II oo Plauen 4.7.1893 Esther Hillmann
* Zülow/Mecklenburg 18.5.1869
+ Hof 5.10.1949

-
Joachim Sigismund von Feilitzsch auf Kürbitz

Freiherr v. Feilitzsch
Neffe der Albine Henriette Auguste Louise von Feilitzsch. Auflassung am 6.7.1940
* Trogen 9.6.1900 ~ Trogen 30.7.1900

So. des Alexander v. Feilitzsch, Kammerherr und Rittergutsbesitzer zu Trogen-Zech und der Ester geb. Hillmann. Paten:
1. Ferdinand, Freiherr v. Feilitzsch, Generalmajor, Chef des Gendarmariekorps
2. Carl, Freiherr v. Feilitzsch, Generalmajor und Kommandant der Festung Germersheim
3. Adele Hillmann in Zülow
4. Hertha, Freiin v. Feilitzsch
5. Julie, Freiin v. Feilitzsch
KB Trogen * 1890‒1903, pag. 153, Nr. 35, 1900

+ München 8.12.1987
▭ Waldfriedhof München, Grosshadern
oo Kürbitz 31.8.1937 Ilse von Feilitzsch, To. d. Alfred von Feilitzsch zu Berlin-Lichterfelde
* Braunschweig 25.1.1915
+ München 5.10.1994
▭ Waldfriedhof München, Grosshadern

Herrenhaus Rittergut Kürbitz

Herrenhaus Rittergut Kürbitz
Fotos (2): Archiv H.-J. Voigt, Weischlitz

Rittergut Kürbitz

Herrenhaus Rittergut Kürbitz

Legende: * geboren, oo verheiratet, + verstorben, ▭ begraben

Letzte Änderung/Last update: April 2020

• Moritz Heinrich von Feilitzsch: Genealogisch-Historische Beschreibung [...] Des Alt-Adelichen Geschlechts Derer von Feilitzsch [...], Hof 1725
• Wilhelm von Feilitzsch: Geschichte und Genealogie der Familie von Feilitzsch, Neustadt a. d. Aisch 1875
• Johann Gottfried Biedermann: Geschlechts-Register der löblichen Ritterschafft im Voigtlande, Kulmbach 1752
• Curt von Raab: Regesten zur Orts- und Familiengeschichte des Vogtlandes, Bd.I 1350‒1485, Plauen 1893 und Bd.II 1485‒1563, Plauen 1898
• Valentin König: Genealogische Adels-Historie Oder Geschlechts-Beschreibung, Band 1, 1727
• Max Zschommler: Interessante und berühmte Vogtländer, Plauen 1913
• Tim S. Müller: Der Rittergutsbesitz im sächsischen Vogtland (1763‒1945). Dresden 2005 (= Magisterarbeit an der TU Dresden, Institut für Geschichte)