Chronik Rittergut Thürnhof [Dürrenhofe, Durrenhoff]

zurück
1495wurde bei einer Erbauseinandersetzung der Familie von Bünau, welche von 1429 - 1636 Besitzer der Burg Elsterberg waren, vom Coschützer Vorwerk das Rittergut Thürnhof abgetrennt.
Die Familie von Bünau gehört zum vogtländischen Uradel. Vom ersten Auftreten an [1166] führt das Geschlecht nur die drei Taufnahmen Rudolf, Heinrich und Günther.
1538[...] erteilt Heinrich von Bünau zu Elsterberg, wohnhaftig zu Thürnhof [...]
 Heinrich von Bünau [1600 - 1661]
 Rudolf von Bünau auf Thürnhof [1634 - 1707]
 Günther von Bünau auf Thürnhof [1671 - 1748]
1762Günther von Bünau
1762Christiane Amalie Henriette von Bünau, To. des Amtshauptmannes Günther von Bünau erbt am 4.3.1762 das gesamte Rittergut Thürnhof.
Das Rittergut Thürnhof hatte die Rechtsqualität eines Allodialfideikommißgutes. Zum Datum der Lehnsvergabe am 12.1.1774 war Christiana Amalie Henrietta geb. von Bünau verheiratet und trug den Familiennamen ihres Ehegatten von Schlieben.
Indult am 22.4.1763
1774Belehnung am 12.1.1774
1809"d. 17. Januar 1809 [...] Christian Sigismund von Schlieben auf Thürnhof, gewesener Rittmeister [...], in einem Alter von 79 Jahren an Altersschwäche.
[aus der Lausitz gebürtig]
Er wurde den 20. Januar nach 3 Uhr beerdigt. Einer seiner Unterthanen fuhr ihn auf dem Schlitten bis an die Brücke. Hier wurde er von der Geistlichkeit und Schule angenommen und folglich unter dem Geläut der Glocken bis an das Thürnhofsche Begräbnis fortgesungen."
Die Ehefrau von Christian Sigismund von Schlieben war Christiane Amalie Henriette von Bünau, welche das Rittergut Thürnhof in die Ehe einbrachte.
1810 Die 2 Brüder
Georg Ehrenreich Günther von Schlieben und
Johann August von Schlieben
kaufen am 13.7.1810 für insgesamt 41.200 Taler von ihrer Mutter Christiana Amalia Henrietta von Schlieben, geb. von Bünau das Rittergut Thürnhof zu gleichen Teilen.
Das Rittergut Thürnhof hatte die Rechtsqualität eines Allodialfideikommißgutes.
1812Belehnung am 7.8.1812
1815Georg Ehrenreich Günther von Schlieben
kauft am 12.8.1815 für 21.650 Taler von seinem Bruder Johann August von Schlieben die Hälfte vom Rittergut Thürnhof.
Durch den Kauf gehört ihm das gesamte Rittergut Thürnhof.
1815Belehnung am 7.10.1815
1842die 4 Kinder des Georg Ehrenreich Günther von Schlieben erben am 2.7.1842 jeweils 1/4 des Rittergutes Thürnhof.
 Franz Robert von Schlieben
Belehnung am 30.6.1847
Indult am 15.7.1843
 Adolph Alexander
Indult am 15.7.1843
 Karl Wilhelm
Belehnung am 28.7.1843
 Wilhelmine Günther, geb. von Schlieben
Belehnung am 09.08.1843
1848Wilhelmine Günther kauft am 1.9.1848 für 67.475 Taler aus der Hand ihrer 3 Brüder deren Anteile am Rittergut Thürnhof.
Wilhelmine Günther gehört somit das gesamte Rittergut Thürnhof.
1892die 4 Kinder der Wilhelmine Günther [+ 18.7.1892] erben am 9.11.1892 zu gleichen Teilen.
 Robert Adolph Günther
 Bruno Adolph Günther
 Adolph Hermann Günther
 Anna Selma Elsinger, geb. Günther
1892Die 2 Brüder und Landwirte
Robert Adolph Günther und
Bruno Adolph Günther
kaufen am 18.10.1892 für insgesamt 28.000 Mark die Anteile von ihren beiden Geschwistern.
1898 Bruno Adolph Günther
erbt am 1.3.1898 von seinem Bruder Robert Adolph Günther [+ Thürnhof 13.2.1898]
Bruno Adolph Günther gehört somit das gesamte Rittergut Thürnhof.
oo 1905 Anna Sophie Adler, To. des Ferdinand Oskar Adler, Erb-, Lehn- und Gerichtsherr zu Coschütz und Elsterberg
1907Anna Sophie Günther, geb. Adler
Ehegattin des Bruno Adolph Günther [+ Thürnhof 3.5.1907] erbt das gesamte Rittergut Thürnhof.
Auflassung 26.10.1910
1938Adreßbuch des Bezirks der Amtshauptmannschaft Plauen 1938:
Anna Günther, Witwe, Rittergutsbesitzerin zu Thürnhof [+ Coschütz 16.4.1945]

• Tim S. Müller: Der Rittergutsbesitz im sächsischen Vogtland (1763-1945). Dresden 2005 (= Magisterarbeit an der TU Dresden, Institut für Geschichte)
• Paul Reinhard Beierlein: Geschichte der Stadt und Burg Elsterberg i. V., Bd. 1: Urkundenbuch, 1928, Nr. 706
• www.schlossarchiv.de
• Henriette Joseph, Gerhard Hempel, Haik Thomas Porada: Das nördliche Vogtland um Greiz, Köln 2006
• www.von-buenau.de