Chronik Rittergut Treuen

Rittergut Treuen unterer Teil und Rittergut Treuen oberer Teil

zurück
 Kunz von Hermannsgrün
oo 1484 Catharina Tretwein, Wwe des Martin Römer [+ 1483]
1510 Jobst von Feilitzsch
auf Kürbitz und Unterlauterbach kauft am 10.11.1510 das Rittergut Treuen für 3.000 Rheinische Gulden von Kunz von Hermannsgrün.

1511am 21.9.1511 stirbt in Kürbitz Jobst von Feilitzsch im Alter von 83 Jahren.
Seine 4 Söhne Moritz, Eberhardt, Urban und Friedrich Heinrich von Feilitzsch erhalten den umfangreichen väterlichen Besitz zur gesamten Hand.
1514Belehnung der vier Brüder Moritz, Eberhardt, Urban und Friedrich Heinrich von Feilitzsch am Freitag nach Sonntag Judica 1514.

"[...] das Schloß Treuen, auch den Markt und das Vorwerk daselbst samt aller Zubehörungen, zu Lauterbach acht besessene Mann mit aller Obrigkeit, zu Schreiersgrün zwey besessene Mann mit Gütern und aller Obrigkeit, zu der Eiche [Eich] ein besessen Mann [...] zu Altmannsgrün neun besessene Güter und Mannschaft [...]" als Lehen.

1517werden nur noch die drei Brüder Moritz, Eberhardt und Urban von Feilitzsch in Treuen erwähnt. Sie stiften

"[...] zum Heile ihrer, ihrer Vorahnen und Nachkommen Seelen dem Predigerordens Kloster zu Plauen einen Bauern Hans Pfaff, zu Schönlind gesessen ..."

Friedrich Heinrich von Feilitzsch hat das Gut Kemnitz übernommen, ist aber weiter für Treuen mitbelehnt.

1526erfolgt eine erste Teilung des Treuener Gutes zwischen Moritz von Feilitzsch und Eberhardt von Feilitzsch.
Die Teilung ist wirtschaftlicher Natur, das Rittergut als solches bleibt ungeteilt. Das Schloß ist Wohn- und Verwaltungssitz für die beiden Gutsteile.
Seine Brüder Urban von Feilitzsch auf Kürbitz und Friedrich Heinrich von Feilitzsch auf Kemnitz bleiben Mitbelehnte.
1544Moritz von Feilitzsch
erhält am Freitag nach Exaudi 1544 von Kurfürst Johann Friedrich das Lehen über das halbe Schloß und die Markt Treuen.

Mitbelehnt sind seine Brüder Eberhardt von Feilitzsch zu Treuen und Urban von Feilitzsch zu Kürbitz.

Moritz von Feilitzsch
* 1478
+ 1560
I oo Catharina von Magwitz
II oo Sybilla von Metzsch a.d.H. Netzschkau

1560Jobst Caspar von Feilitzsch
erbt von seinem Vater Moritz von Feilitzsch [+ 1560] dessen Hälfte des Rittergutes Treuen.
Eberhardt von Feilitzsch ist Herr auf dem anderen Teil.
Urban von Feilitzsch zu Kürbitz bleibt für beide Teile mitbelehnt.
Friedrich Heinrich von Feilitzsch ist im Jahre ? verstorben.
1562 Jobst Caspar von Feilitzsch
erhält einen Lehnsbrief vom Kurfürst Heinrich der Junge über das

"[...] Schloß und halben Markt Treuen, dreizehn Gütern zu Altmannsgrün, Unterlauterbach halb samt dem Vorwerk, drei Gütern zu Schreiersgrün und Zubehörungen auf der Schreiersgrüner und Wetzelsgrüner Flur [...]"

1573stirbt Eberhardt von Feilitzsch ohne direkte Nachkommen.
Das Eberhardtsche Gut wird aufgeteilt unter Jobst Caspar von Feilitzsch zu Treuen und seinen Vettern Jobst Christoph von Feilitzsch und Rudolf Levin von Feilitzsch, den Söhnen des mitbelehnten Urban von Feilitzsch auf Kürbitz.
1574stirbt Jobst Caspar von Feilitzsch und vererbt seinen Anteil am Rittergut Treuen seinen Söhnen Urban und Moritz Rüdiger von Feilitzsch.
Damit besitzen sie das Gut Treuen gemeinsam mit ihren Vettern Jobst Christoph von Feilitzsch und Rudolf Levin von Feilitzsch zur gesamten Hand.
1580übernimmt Jobst Christoph von Feilitzsch den Anteil seines Bruders Rudolf Levin am Rittergut Treuen.
Damit wird das Rittergut Treuen gemeinsamer Besitz von Jobst Christoph von Feilitzsch und den Brüdern Urban von Feilitzsch und Moritz Rüdiger von Feilitzsch.
1587 teilen die Brüder Urban und Moritz Rüdiger von Feilitzsch ihren Anteil an der Herrschaft Treuen auf.
Moritz Rüdiger übernimmt den sogenannten Schlossteil.
Urban von Feilitzsch erhält Dorf und Vorwerk Unterlauterbach.
Ihr Vetter Christoph von Feilitzsch ist Besitzer des Teils der Herrschaft Treuen, deren wirtschaftlicher Mittelpunkt das Vorwerk links der Treba ist.
1592bestätigt Herzog Friedrich Wilhelm den Brüdern Urban und Moritz Rüdiger von Feilitzsch die Belehnung mit

"[...] Schloß und halben Markt Treuen, dreizehn Gütern zu Altmannsgrün, Unterlauterbach halb samt dem Vorwerk, drei Gütern zu Schreiersgrün und Zubehörungen auf der Schreiersgrüner und Wetzelsgrüner Flur [...]"

Jobst Christoph von Feilitzsch besitzt den anderen Teil der Herrschaft mit dem Vorwerk als Wirtschaftshof.

1598Jobst Christoph von Feilitzsch
verkauft am 6.6.1598 für 8.775 Gulden seinen Anteil Treuen an Urban von Feilitzsch auf Unterlauterbach.
Damit besitzt Moritz Rüdiger von Feilitzsch das Schloß und den halben Markt Treuen, Urban von Feilitzsch ist Herr auf Unterlauterbach, dem Vorwerk links der Treba und einer Hälfte der Stadt Treuen.
1608beginnt Urban von Feilitzsch auf dem Gelände des Vorwerkes mit dem Bau eines standesgemäßen Herrensitzes.
1609verkauft Urban von Feilitzsch sein Gut Unterlauterbach an Hans Sigismund von Feilitzsch.
1610zieht Urban von Feilitzsch mit seiner Familie und dem gesamten Gesinde nach Treuen und nimmt das "Neue Schloß" zu Treuen, welches später das untere Schloß genannt werden wird, in Besitz.
1612die Brüder Urban von Feilitzsch und Moritz Rüdiger von Feilitzsch zu Treuen teilen ihre "Güter und Untertanen" und erhalten darüber am 27. April und 13. Mai 1612 von Kurfürst Johann Georg I. ihre Lehnbriefe ausgestellt.

Urban von Feilitzsch wird belehnt mit Treuen unterer Teil und sein Bruder Moritz Rüdiger von Feilitzsch wird belehnt mit Treuen oberer Teil und dem Vorwerk Eich.
Damit ist die endgültige Teilung der Herrschaft in 2 selbständige Rittergüter vollzogen.

Rittergut Treuen unterer Teil
 Urban von Feilitzsch
* (um 1557)
+ Treuen 18.3.1620 [63 J.]
oo Lichtentanne 1589 Sabina von Gören aus dem Hause Lichtentanne
* (um 1556)
+ Treuen 1622 [66 J.]
1620Jobst Heinrich von Feilitzsch
auf Treuen unteren Teil, Tannenhof und Brückla erbt das Rittergut Treuen unterer Teil von seinem Vater Urban von Feilitzsch [+ 1620].
Er zahlt seine Geschwister aus und nimmt zu diesem Zweck ein Darlehen von 1.000 Gulden auf.
* 26.4.1601
+ Treuen 1658
oo 2.7.1623 Anna Catharina von Trütschler
1658Jobst Friedrich von Feilitzsch, Wolf Heinrich von Feilitzsch, Hans Christoph von Feilitzsch und Jobst Heinrich von Feilitzsch
die 4 Brüder erben den Besitz ihres Vaters Jobst Heinrich senior zur gesamten Hand.
1668bei der Erbteilung zwischen den Söhnen des Jobst Heinrich sen. ist den

"[...] älteren dreien brüdern Jobst Friedrichen, Wolf Heinrichen undt Hanß Christophen von Feilizsch daß Neue Schloß oder unthere Ritterguth Treuen und mein, den jüngsten brudern Jobst Heinrich von Feilizsch Ritterguth Thanhoff zugefallen."

1669haben die vier Brüder ihre Pläne geändert und bitten Kurfürst Johann Georg II. um Ausfertigung neuer Lehnbriefe.

"[...] dahin, daß fhürig der jüngste Bruder Jobst Heinrich von Feilizsch die Lehn an dem neuen Schloß oder untheren Ritterguth Treuen, [...] die älteren drey brüdere [...] die Lehn am guth Thanhoff [...]" haben sollen.

Alle Brüder sind auf ihren Gütern jeweils gegenseitig als Mitbelehnte benannt.

1688Jobst Heinrich von Feilitzsch
ist nach dem Tode seiner kinderlosen Brüder alleiniger Besitzer von Treuen unterer Teil.

Jobst Heinrich von Feilitzsch auf Treuen unteren Teils, Tannenhof und Brückla
* 1640
+ Treuen 1689
oo 31.10.1668 Sophia Sybilla von Pöllnitz von Heinersgrün

1689Hans Christoph von Feilitzsch, Christian Friedrich von Feilitzsch, Heinrich Ehrenfried von Feilitzsch und Wolf Heinrich von Feilitzsch
zu Treuen unteren Teils erben von ihrem Vater Jobst Heinrich von Feilitzsch [+ 1689] zur gesamten Hand.
1692 teilen die Brüder das väterliche Erbe.
Wolf Heinrich von Feilitzsch erhält das Gut Treuen unteren Teils, dessen Verwaltung er wegen seines Dienstes als Leutnant im General Schmettau´schen Dragonerregiment erst 1705 persönlich übernimmt.

Wolf Heinrich von Feilitzsch auf Treuen unterer Teil, Tannenhof und Lichtentanne
* 12.2.1682
+ Treuen 15.10.1743
I oo Erdmutha Luisa von Beulwitz, To. des Heinrich Wilhelm auf Töpen u. Neuhaus
II oo Juliana Christiana von Bünau, To. des Heinrich von Bünau auf Nimmritz
III oo Christiana Maximiliane von Wallenrodt a.d.H. Streitau [+ 1724]
IV oo Henriette Johanne von Ende a.d.H. Hohnberg/Gera

1745Moritz August von Feilitzsch
erbt am 15.12.1745 von seinem Bruder Wolf Friedrich von Feilitzsch die Hälfte des Rittergutes Treuen unterer Teil.
* 1731
+ 14.11.1766
oo NN
1749 Belehnung am 6.10.1749
1766die Brüder Carl Moritz August von Feilitzsch und Wolf Heinrich von Feilitzsch
erben am 12.1.1766 von ihrem Vater Moritz August von Feilitzsch [+ 1766] jeweils die Hälfte vom Rittergut Treuen unterer Teil.
1767 Indult am 13.1.1767
1779Belehnung am 9.11.1779
1782Wolf Heinrich von Feilitzsch
Leutnant der Kavallerie, kauft am 16.12.1782 von seinem Bruder Carl Moritz August von Feilitzsch dessen 1/2 Anteil am Rittergut Treuen unterer Teil für 34.000 Gulden. Ihm gehört nun das ganze Gut Treuen unterer Teil.
* 1761
+ Treuen 10.2.1808
oo Charlotte Henriette Luise von Reitzenstein a.d.H. Schönberg
1783Belehnung am 24.9.1783
1808Die 3 Söhne des Wolf Heinrich von Feilitzsch [+ 1808] erben am 10.1.1808 zu gleichen Teilen:
1. Heinrich Wilhelm Ferdinand von Feilitzsch
2. Julius Carl Moritz von Feilitzsch
3. Maximilian Julius von Feilitzsch
1808Belehnung am 17.10.1808
1810Johann Gottlob Adler
Rittergutsbesitzer zu Coschütz, kauft am 29.3.1810 das Rittergut Treuen unterer Teil von den 3 Brüdern von Feilitzsch für 38.000 Taler.
1811Belehnung am 5.7.1811
1819Christian Gottlob Adler
aus Plohn kauft am 28.8.1819 von seinem Vater Johann Gottlob Adler das Rittergut Treuen unterer Teil für 34.000 Taler.
1820Belehnung am 22.6.1820
1822Friedrich Wilhelm Adler
Rittergutsbesitzer auf Plohn unteren Teils und Wildenau kauft am 9.1.1822 von seinem Großonkel Christian Gottlob Adler das Rittergut Treuen unterer Teil für 34. 000 Taler.
Abgeordneter im Sächsischen Landtag.
* Coschütz 23.12.1794
+ Treuen 21.5.1861 [66 J. 5 Mo.] hinterl. Ehegattin geb. Döhler und 2 Sö. u. 1. To.
++ Treuen 24.5.1861
oo Elsterberg 1819 [Aufgebot Treuen 1819]
"Friedrich Wilhelm Adler, Treuen unterer Teil, Johann Gottlob Adler, auf Coschütz ehel. 2. So., juv. und
Christine Friedericke Wilhelmine Döhler, weil. Johann Gottfried Döhler, Kleingera hinterl. ehel. 2. To."
1823Belehnung am 26.5.1823
1861 Carl Friedrich Adler
erbt am 21.5.1861 von seinem Vater Friedrich Wilhelm Adler [+ 1861] das Rittergut Treuen unterer Teil.
* Treuen 24.9.1828
+ Treuen 8.11.1883 [55 J. 2 Mo.] hinterl. Ehefrau geb. Döhler und 1. To.
++ Treuen 12.11.1883
oo Rosalie Natalie Döhler aus Kleingera
186117.9.1861 Carl Friedrich Adler kauft Anteile der miterbenden Mutter und Geschwister am Rittergut Treuen unterer Teil.
186125.10.1861 Eintragung in das Grund- und Hypothekenbuch.
1884Rosalie Natalie Adler, Witwe des Carl Friedrich Adler, geb. Döhler
erbt am 30.4.1884 von ihrem Mann Carl Friedrich Adler 1/4 des Rittergutes Treuen unterer Teil.
Die Tochter Rosalie Wilhelmine Adler, erbt von ihrem Vater Carl Friedrich Adler 3/4 des Rittergutes.

Rosalie Wilhelmine Adler, geb. Adler, übereignet 1/4 des Rittergutes Treuen unterer Teil am 8.12.1884 an ihre Mutter Rosalie Natalie Adler, geb. Döhler.
Beiden Frauen gehört nun das Rittergut Treuen unterer Teil zu gleichen Teilen.

1884Gustav Friedrich Adler
Landwirt und Leutnant der Reserve, kauft am 8.12.1884 von seiner Ehefrau Rosalie Wilhelmine Adler, geb. Adler, die Hälfte des Rittergutes Treuen unterer Teil für 127.500 Mark.
188528.1.1885 Eintragung in das Grund- und Hypothekenbuch.
1890Gustav Friedrich Adler
erbt am 24.11.1890 die Hälfte des Rittergutes Treuen unterer Teil von der Großmutter Rosalie Natalie Adler, geb. Döhler.
 5.12.1890 Eintragung in das Grund- und Hypothekenbuch.
1917Elsa Fritzsch geb. Buschbeck
aus Chemnitz ist am 30.8.1917 Besitzer des Rittergutes Treuen unterer Teil.
1918Ernst Julius Belger
Fabrikant aus Schwarzenberg
ist am 10.4.1918 Besitzer des Rittergutes Treuen unterer Teil.
1939 Karl Belger
erbt das Rittergut Treuen unteren Teils von seinem Vater Ernst Julius Belger als seinen Anteil am väterlichen Vermögen.
1945Bodenreform
Herrenhaus Rittergut Treuen unteren Teils

Rittergut Treuen unteren Teils um 1920
Bilder (2): Förderverein Schloss Treuen unteren Teils

Herrenhaus Rittergut Treuen unteren Teils

Rittergut Treuen unteren Teils 2013

Rittergut Treuen oberer Teil
1612
Moritz Rüdiger von Feilitzsch
wird belehnt mit Treuen oberer Teil und dem Vorwerk Eich
* 1559
+ Treuen 1624
oo Veronica von Stangen auf Zschöpperitz
 Hans Rüdiger von Feilitzsch
auf Treuen oberer Teil und dem Vorwerk Eich
* 20.3.1597
+ Treuen 24.3.1675
oo Catharina von Schönberg, To. des Moritz von Schönberg auf Auerswalde
  Moritz Heinrich von Feilitzsch
auf Treuen oberer Teil und dem Vorwerk Eich
* 7.9.1627
oo Rahel Helena von Trütschler a.d.H. Dorfstadt
1673 Urban Caspar von Feilitzsch
Belehnung infolge sub hasta von Moritz Heinrich von Feilitzsch.
1751die 5 Söhne des Hanns Rudolph Erdmann von Feilitzsch erben am 3.1.1751 zur gesamten Hand.
 1. So. Christoph Erdmann von Feilitzsch
Belehnung am 24.11.1751
 2. So. Christoph Carl von Feilitzsch
Belehnung am 24.11.1751
 3. So. Christoph Ernst von Feilitzsch
Belehnung am 24.11.1751
 4. So. Christian Heinrich von Feilitzsch
Belehnung am 24.11.1751
 5. So. Johann Rudolph von Feilitzsch [+]
Indult am 23.11.1751
1762die 4 Brüder des Johann Rudolph von Feilitzsch erben am 8.3.1762 zur gesamten Hand.
1763Belehnung am 22.4.1763
1763Christian Heinrich von Feilitzsch
kauft am 9.11.1763 für 27.500 Gulden 3/4 Anteile von seinen Brüdern
Christoph Erdmann von Feilitzsch,
Christoph Carl von Feilitzsch und
Christoph Ernst von Feilitzsch
Ihm gehört nun das ganze Rittergut Treuen oberer Teil.
1765Belehnung am 7.8.1765
1791die 3 Söhne des Christian Heinrich von Feilitzsch erben am 4.2.1791 zu gleichen Teilen
 1. So. Heinrich Wilhelm Moritz von Feilitzsch
 2. So. Friedrich Alexander von Feilitzsch [+ um 1813]
 3. So. Julius Heinrich von Feilitzsch
1791Belehnung am 22.11.1791
1813Heinrich Wilhelm Moritz von Feilitzsch und
Julius Heinrich von Feilitzsch erben am 5.1.1813 vom Bruder Friedrich Alexander von Feilitzsch.
Ihnen gehört nun zur gesamten Hand das Rittergut Treuen oberer Teil.
1814Belehnung am 14.1.1814
1819Heinrich Wilhelm Moritz von Feilitzsch
erbt am 31.1.1819 von seinem Bruder Julius Heinrich von Feilitzsch.
Ihm gehört nun das ganze Rittergut Treuen oberer Teil.
1819Belehnung am 10.11.1819
1836Moritz Alexander von Feilitzsch aus Eich und
Jobst von Feilitzsch aus Weißensand
kaufen am 1.10.1836 für insgesamt 30.000 Taler zur gesamten Hand das Rittergut Treuen oberer Teil von ihrem Vater Heinrich Wilhelm Moritz von Feilitzsch.
[Moritz Alexander von Feilitzsch
* 1792
oo Grimma 19.1.1815 Friederike Henriette Auguste Antonie von Metzsch, + Eich 9.10.1817]
1837Belehnung am 14.6.1837
1842Jobst von Feilitzsch
1847 wird die Familie von Feilitzsch in den Freiherrenstand erhoben.
kauft am 24.2.1842 für 26.500 Taler von seinem Bruder Moritz Alexander von Feilitzsch dessen Hälfte vom Rittergut.
Ihm gehört nun das ganze Rittergut Treuen oberer Teil.

oo Treuen 25.2.1821 Christiane Amalie Meier
"Jobst von Feilitzsch auf Treuen oberen Teils, d. Heinrich Wilhelm Moritz von Feilitzsch 2. Sohn und
Christiana Amalia Meier, d. Johann Paulus Meier, kunsterfahrener Papierfabrikant in Weisensand [Weißensand] einzige To."
Christiane Amalie Meier
* (um 1799)
+ Treuen 2.12.1856 [57 J. 9 M.]
++ Treuen 5.12.1856
"weil. Jobst von Feilitzsch auf Treuen oberen Teils nachgel. Wwe, geb. Meÿer aus Weißensand"
hinterläßt einzigen Sohn [Erdmann Rudolph von Feilitzsch]

1842Belehnung am 29.6.1842
1842Christiane Amalie von Feilitzsch geb. Meier, Ehegattin des Jobst von Feilitzsch und der Sohn Erdmann Rudolph von Feilitzsch
erben am 21.10.1842 jeweils die Hälfte des Rittergutes Treuen oberer Teil.
1843Indult für Erdmann Rudolph von Feilitzsch am 9.3.1843
1843Erdmann Rudolf von Feilitzsch
Die Hälfte des Rittergutes wurde gegen Einräumung eines Pfandrechtes in Höhe von 20.000 Taler im Traditionsrezess am 18.5.1843 von Christiane Amalie von Feilitzsch, verw. von Feilitzsch, geb. Meier an den Sohn abgetreten.
Erdmann Rudolph von Feilitzsch verfügt nach dem Traditionsrezess über das gesamte Rittergut Treuen oberer Teil.
Indult am 26.5.1843

1861, 1865 wohnhaft in Dresden, Theresienstr.5
* Treuen 2.12.1836
Aufgebot Treuen 1858 oo Dresden-Neustadt 1858 Ida Clara Mende
"Erdmann Rudolf von Feilitzsch, Besitzer Rittergut Treuen oberen Teils, Kirchen- und Schulpatron, weil. Jobst von Feilitzsch auf Treuen oberen Teils einziger So. und Ida Clara Mende, Johann Gottlieb Mende, Bürger und Weinhändler in Dresden 2. To. aus 2. Ehe"

1857Karl Gustav Adler
Pächter des Rittergutes Treuen oberer Teil.
1858Johann Gottfried Opitz
kauft am 28.9.1858 für 138.650 Taler das Rittergut Treuen oberer Teil.
* Jößnitz 21.11.1813
+ Auerbach 11.12.1878
++ Mausoleum Auerbach
oo Christiane Emilie Zeidler aus Jößnitz
* 19.1.1812
+ Auerbach 21.5.1892
++ Mausoleum Auerbach
1870Hugo Gottfried Opitz
Rittergutsbesitzer auf Limbach und Sohn des Johann Gottfried Opitz kauft am 20.9.1870 für 20.000 Taler das gesamte Rittergut Treuen oberer Teil.
Geheimer Hofrat, Justizrat und Vizepräsidenten der 2. Sächsischen Kammer
* Netzschkau 29.3.1846
+ Treuen 13.7.1916
++ Mausoleum Auerbach
oo Marie Hänsel aus Leipzig
+ Februar 1915
++ Mausoleum Auerbach
1918Moritz Richard Sörgel
Gutsbesitzer [aus Untergilmersreuth ?]
Auflassung am 12.12.1918
1939Rudolf Sörgel
Sohn des Moritz Richard Sörgel ist 1939 Besitzer des Ritterguts Treuen oberer Teil.
Bauer, Schloßweg 1 A

• Adreßbuch des östlichen Vogtlandes umfassend die Städte Auerbach, Falkenstein, Klingenthal, Lengenfeld, Rodewisch, Treuen und sämtliche 54 Landgemeinden des Landkreises Auerbach i.V. 1944

1945 Bodenreform
Herrenhaus Rittergut Treuen oberen Teils

Rittergut Treuen oberen Teils 1905
Bilder (2): Förderverein Schloss Treuen unteren Teils

Herrenhaus Rittergut Treuen oberen Teils

Rittergut Treuen oberen Teils um 1920

• KB Treuen
• Peter Braun: Aus der Geschichte der Grundherrschaft Treuen, Manuskript 2014:
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Sign. 9457 / Lehnakten Treuen 1514-1744
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Sign. 9458 / Lehnakten Treuen 1560-1679
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Sign. 9461 / Contracte u. Consense Treuen 1571-1670
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Sign. 9534 / Lehnakten Unterlauterbach 1587- 1732
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Sign. 9461 / Contr. u. Cons. Unterlauterbach 1592-1727
SächsHstA Dresden, Bestand 10080 Lehnhof Dresden / Homagialbücher A34-A49 / Lehnbriefe 1586-1626
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30013 Amt Plauen / Sign. 366 / Vormundschaftsakten v. Feilitzsch 1609
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30013 Amt Plauen / Sign. 498 / Lehnssachen 1655-1660
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30013 Amt Plauen / Sign. 896-898 / Kauf- u. Lehnsprotokolle 1634-1685
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30042 AH Auerbach / Sign. 63 / Akten Gutsvorsteher 1910 - 1922
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30833 Grundherrschaft Treuen / Sign. 1 / Akten von Feilitzsch u. Adler 1532-1869
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30833 Grundherrschaft Treuen / Sign. 3 / Privatacta von Feilitzsch 1655-1659
SächsHstA Chemnitz, Bestand 30833 Grundherrschaft Treuen / Sign. 149 / Lehnsprotokolle 1792
• Tim S. Müller: Der Rittergutsbesitz im sächsischen Vogtland (1763-1945). Dresden 2005 (= Magisterarbeit an der TU Dresden, Institut für Geschichte)
• Wilhelm von Feilitzsch: Geschichte und Genealogie der Familie von Feilitzsch. Neustadt a. d. Aisch, 1875
• Moritz Heinrich von Feilitzsch: Genealogisch-Historische Beschreibung [...] Derer von Feilitzsch: Zum Nutzen und Gebrauch gedachter Familie, Hof, 1725