Chronik Rittergut Unterlauterbach

zurück
1537 ging das Rittergut in den Besitz des Eberhard von Feilitzsch auf Treuen
1587Urban von Feilitzsch
erhält Dorf und Vorwerk Unterlauterbach
1609Hans Sigismund von Feilitzsch
auf Grünstein und Unterlauterbach
erwirbt 16.7.1609 das Rittergut Unterlauterbach von Urban von Feilitzsch
* 1575
+ 9.4.1632
I oo Justina von Friesen + Unterlauterbach 1617
II oo Ursula Magdalena von Waldenfels + Kulmbach 19.9.1634
 Hans Sigismund von Feilitzsch
auf Unterlauterbach
+ 14.10.1644
oo Sophia Helena von Trütschler a.d.H. Dorfstadt
 Urban Caspar von Feilitzsch
auf Marieney, Unterlauterbach und Treuen oberen Teils
* (um 1637)
+ Treuen 1689 [52 J.]
oo Wwe Sophia Elisabeth von Milckau, geb. von Feilitzsch
 Hans Adam von Feilitzsch
auf Treuen oberen Teils und Unterlauterbach
* 29.12.1663
+ Zwickau 14.3.1722
oo 18.2.1709 Martha Elisabeth von Panzschmann a.d.H. Neukirchen
1724Kaufen die Brüder Major Friedrich von Obernitz und Oberstleutnant Karl-Heinrich von Obernitz
1744 Subhastation
1744George Adler und Wolf Adam Adler
die 2 Vettern ersteigern am 24.3.1744 das Rittergut Unterlauterbach zu jeweils die Hälfte für insgesamt 8.000 Gulden.
1745Belehnung am 20.3.1745
1752Abraham Adler
Rittergutspächter von Breitenfeld und Bürger von Markneukirchen, kauft am 14.11.1752 von seinem Vetter George Adler die Hälfte des Rittergutes Unterlauterbach für 4.000 Gulden.
* Mühlhausen/Elster 28.6.1707
+ 17.1.1782
oo Elster 1747 Margaretha Sybilla Uebel
* Elster 1717 [Elster=Bad Elster]
+ (nach 1783)

5 Kinder:
Johann Adam jun.
Johann Georg
Christian Gottfried Adler * Breitenfeld/Markneukirchen 3.12.1750
Johann Gottlob Adler * Breitenfeld/Markneukirchen 7.9.1753
Eva Margaretha Adler oo Senator Wohlrab zu Schöneck/Vogtland

1753Belehnung am 29.3.1753
1766Johann George Adler
Rittergutsmitbesitzer zu Rößnitz kauft am 22.5.1766 von seinem Schwiegervater Wolf Adam Adler die Hälfte des Rittergutes Unterlauterbach für 4.000 Gulden.
1767Belehnung am 14.9.1767
1770Johann Adam Adler
auf Unterlauterbach, Sohn des Abraham Adler, kauft am 6.12.1770 von Johann George Adler die Hälfte des Rittergutes Unterlauterbach für 7.500 Gulden.
1777Belehnung am 11.11.1777
1782Die 4 Söhne des Abraham Adler [+ 1782] erben am 17.1.1782 jeweils 1/8 des Rittergutes Unterlauterbach.
1. Johann Adam Adler jun.
2. Johann Georg Adler
3. Christian Gottfried Adler
4. Johann Gottlob Adler
1782Die Brüder Johann Georg Adler, Christian Gottfried Adler und Johann Gottlob Adler erhalten am 10.7.1782 jeweils 1/6 des Rittergutes Unterlauterbach im Traditionsrezeß von Johann Adam Adler jun. übereignet.
1783Belehnung am 30.8.1783
1784Christian Gottfried Adler
kauft am 26.7.1784 von seinen Brüdern Johann Georg Adler und Johann Gottlob Adler ihre 1/6 Anteile am Rittergut Unterlauterbach für 6.600 Gulden.
Durch den Kauf gehört ihm die Hälfte des Rittergutes.
1786Belehnung am 16.11.1786
1786Christian Gottfried Adler
kauft am 10.11.1786 von seinem Bruder Johann Adam Adler die Hälfte des Rittergutes Unterlauterbach für 9.150 Gulden.
Christian Gottfried Adler gehört somit das gesamte Rittergut Unterlauterbach.
1788Belehnung am 4.4.1788
1835Christian Gottfried Adler
* Breitenfeld/Markneukirchen 3.12.1750
+ Unterlauterbach 3.10.1835 [84 J. und 3/4 J.]
"Christian Gottfried Adler, Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Unterlauterbach und angesehener Rechts=Consulent daselbst, hinterl. seine 2. Ehefrau, 2 Sö. erster Ehe u. 1 So. aus 2. Ehe"

6 Kinder:
August Friedrich Adler * Unterlauterbach 2.1.1784
oo Taltitz 19.11.1811 [Aufgebot Treuen]
"Juliane Charlotte, Wilhelm Heinrich Hüttmann [sic!], königl. sächs. Kammerkommisär, Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Dobeneck ehel. älteste To."
Christian Gottlob Adler * Unterlauterbach 14.1.1786
Louise Friederica Adler * Unterlauterbach 18.3.1787
Juliane Henriette Adler * Unterlauterbach 19.9.1788
Anton Wilhelm Adler * Unterlauterbach 8.2.1794
Rosalia Henriette Adler * Unterlauterbach 2.11.1798
I oo Christiane Friedericke Wehner, To. d. Johann Friedrich Wehner, Churf. Sächs. Amtmann zu Plauen/Vogtland
II oo Henriette Christiane Wilhelmine Kasten, To. des Johann Gottfried Kasten, Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Weischlitz und Rosenberg
+ Unterlauterbach 16.5.1842
++ Treuen 18.5.1842
"weil. Christian Gottfried Adler, Advocaten und Gerichtsherren auf Unterlauterbach hint. Wwe, hinterl. einzigen So. [Anton Wilhelm Adler]"

1835Die 3 Söhne von Christian Gottfried Adler [+ 1835] erben am 3.10.1835 zu gleichen Teilen:
  1. August Friedrich Adler * Unterlauterbach 2.1.1784, 1. Sohn aus 1. Ehe
  2. Christian Gottlob Adler * Unterlauterbach 14.1.1786, 2. Sohn aus 1. Ehe
  3. Anton Wilhelm Adler * Unterlauterbach 8.2.1794, 3. Sohn aus 2. Ehe
1836Belehnung am 31.8.1836
1836Anton Wilhelm Adler
kauft am 24.6.1836 von seinen Brüdern Christian Gottlob Adler und August Friedrich Adler ihre 2/3 Anteile für 19.333 Taler.
Anton Wilhelm Adler gehört somit das gesamte Rittergut Unterlauterbach.
* Unterlauterbach 8.2.1794
+ Unterlauterbach 12.9.1868
oo Kürbitz 24.6.1828
"Anton Wilhelm Adler, Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Unterlauterbach, d. Christian Gottfried Adler, Gerichtsdirektor u. Rechts Consulanten zu Unterlauterbach ehel. jüngster So. 2. Ehe und
Wilhelmine Ferdinande Kasten, weil. Johann Ludolph Kasten, gew. Kön. Sächsischer Finanz Commißair, wie auch Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Oberweischlitz und Rosenberg nachg. ehel. 2. To."

5 Kinder:
Clementine Adler * Unterlauterbach 25.4.1829
Paul Rudolph * Unterlauterbach 30.4.1831
Elisabeth * Unterlauterbach 25.3.1835
Georg Bernhard * Unterlauterbach 16.5.1836
Alina Sidonia * Unterlauterbach 7.4.1839

1836Belehnung am 5.12.1836
1864Paul Rudolph Adler und Georg Bernhard Adler
Die Brüder kaufen am 1.11.1864 von ihrem Vater Anton Wilhelm Adler jeweils die Hälfte des Rittergutes Unterlauterbach für insgesamt 40.000 Taler.
1864Belehnung am 22.12.1864
1890Paul Rudolph Adler übereignet am 31.1.1890 die Hälfte des Rittergutes an seinen Bruder Georg Bernhard Adler.
Georg Bernhard Adler gehört somit das gesamte Rittergut Unterlauterbach.
1891Belehnung am 7.3.1891
1894Alfred Adler
Student der Rechte in Leipzig, erbt am 2.8.1894 von seinem Onkel Georg Bernhard Adler das gesamte Rittergut Unterlauterbach.
1894Belehnung am 11.9.1894
1897Carl Oskar Rudolf Adler
* Straßberg 31.8.1893 erbt mit 4 Jahren.
Rittergutsbesitzer in spe aus Straßberg und Patenkind des Alfred Adler kauft am 16.1.1897 das Rittergut Unterlauterbach aus der Hand der Erben von Alfred Adler für 120.000 Mark.
1897Belehnung am 27.4.1897
1923Carl Oskar Rudolph Adler jun. stirbt am 12.1.1923 in Leipzig.
1923 Carl Ferdinand Adler und Anna Margarethe geb. Adler zu Straßberg.
Die Eltern von Carl Oskar Rudolph Adler erben am 6.2.1923 zu ungeteilter Hand.
1945Bodenreform
Herrenhaus Rittergut Unterlauterbach um 1940

Herrenhaus Rittergut Unterlauterbach um 1940
Fotos (2): Rittergut Adlershof

Herrenhaus Rittergut Unterlauterbach mit Försterei

Herrenhaus Rittergut Unterlauterbach mit Försterei 1927

• KB Treuen
• Tim S. Müller: Der Rittergutsbesitz im sächsischen Vogtland (1763-1945). Dresden 2005 (= Magisterarbeit an der TU Dresden, Institut für Geschichte)
• Johann Gottfried Biedermann: Geschlechts-Register der löblichen Ritterschafft im Voigtlande, Kulmbach, 1752
• Wilhelm von Feilitzsch: Geschichte und Genealogie der Familie von Feilitzsch, Neustadt a. d. Aisch, 1875
• Gotthard Schneider und Bärbel Gröger: Das Rittergut Adlershof zu Unterlauterbach, 2010
• Mitteilung Jens Reiher, Ingolstadt, 2017