Erbbegräbnis Rittergut Unterlauterbach

Familie Adler

www.erbbegraebnis.de
Erbbegräbnis Rittergut Unterlauterbach

Mausoleum Rittergut Unterlauterbach um 1930

Lageplan Erbbegräbnis Rittergut Unterlauterbach

Lageplan Mausoleum, Gerichtslinde und Rittergut Unterlauterbach

Das "Mausoleum" ist auf dem Meßtischblatt Treuen, Nr. 134, nördöstlich vom Rittergut Unterlauterbach verzeichnet.

Um 1860 entstand nördlich des Rittergutes eine Begräbnisanlage, die aus dem Mausoleum und einer runden Gräberfläche bestand.

Mausoleum Rittergut Unterlauterbach

Mausoleum Rittergut Unterlauterbach

Der letzte Besitzer des Rittergutes Unterlauterbach, Carl Ferdinand Adler, wurde zur Bodenreform 1946 entschädigungslos enteignet.

Ebenso enteignet wurde der geschäftsführende Pächter Oskar Delling, der von 1928 bis 1946 den landwirtschaftlichen Teil des Gutes bewirtschaftete und am Ende sein eigenes Inventar, das gesamte Vieh, Landmaschinen sowie die Investitionen in Entwässerung und künstliche Düngung vorher nicht nutzbarer Flächen verlor.

Die Begräbnisstätte befand sich von nun an im Staatsforst und fiel der Verwahrlosung anheim. Ein Teil der Gruft wurde sogar zur Materialbeschaffung für eine Neubauernstelle abgerissen.

Waldrodung und Beseitigung von Sturmschäden, wie der Wirbelsturm Kyrill 2007, sowie die nachfolgende Planierung des Zufahrtsweges veränderten den Standort des Begräbnisses so stark, daß heute nichts mehr davon zu erkennen ist.

Auch die alte Gerichtslinde in der Nähe des Zufahrtseingangs zur Grabstelle ist seit langem schon verschwunden. [siehe Foto aus den 60-ziger Jahren].

Nur ältere Einwohner von Unterlauterbach wissen noch, daß ca. 40 m nach der früheren Gerichtslinde 100 m nach rechts der Waldweg zur Grabstätte führte. Man konnte aber auch über den langen Weg von rechts [siehe Lageplan] zur Anlage gelangen.

Reste der Grababdeckung waren noch bis 2015 in dem von Gotthard Schneider eingerichteten Hofmuseum im Remiesengebäude [= Unterstellplätze für Kutschen] des restaurierten Rittergutes zu sehen.

Das Museum ist seitdem anderweitig archiviert.

Gerichtslinde Unterlauterbach/Treuen

Gerichtslinde Unterlauterbach

Ob die nachfolgend laut Kirchenbuch Treuen im Erbbegräbnis bestatteten 8 Personen der Familie Adler noch an Ort und Stelle in der Erde liegen, hat bisher niemand konkret nachgeprüft. Anzunehmen ist es doch mit großer Wahrscheinlichkeit.

Ein familiäres und kommunales Interesse an der Aufklärung des Rätsels konnte bislang nicht festgestellt werden.

siehe auch: Chronik Rittergut Unterlauterbach und Chronik Rittergut Treuen
Rudolph Adler* Lengenfeld 3.6.1864
+ Unterlauterbach 8.3.1865 [9 Mo. 5 T.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 10.3.1865
"Nachmittags im Erbbegräbnis des Rittergutes Unterlauterbach beigesetzt"
"Paul Rudolf Adlers, practicierenden Rechtsgelehrten in Lengenfeld und Mitbesitzer des Ritterguts Unterlauterbach ehel. Söhnlein"
Anton Wilhelm Adler
Rittergutsbesitzer zu Unterlauterbach
* Unterlauterbach 8.2.1794
+ Unterlauterbach 12.9.1868 [74 J. 7 Mo.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 14.9.1868
ein Witwer, hinterläßt 2 Sö. und 3 Tö.
"14. ej. in der Familiengruft zu Unterlauterbach mit Sargrede"
"vormals Erb-, Lehn u. Gerichtsherr auf Unterlauterbach, ein Witwer, hinterl. 2 Sö. und 3 Tö."
oo Kürbitz 1828 Wilhelmine Ferdinande Kasten
Herrmann Adler* Lengenfeld 22.3.1869
+ Unterlauterbach 26.8.1869 [22 Wo. 4 T.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 28.8.1869
"in der Adlerschen Familiengruft beim Rittergut Unterlauterbach beigesetzt"
"des Paul Rudolf Adlers, Advocaten und Mitbesitzer des Rittergutes Unterlauterbach ehel. Söhnlein"
Paul Rudolf Adler
Rechtsanwalt und Kreissyndikus zu Plauen
Rittergutsbesitzer zu Unterlauterbach
* Unterlauterbach 30.4.1831
+ Unterlauterbach 22.8.1890 [59 J. 3 Mo. 23 T.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 25.8.1890
"d. 25.8. im Erbbegräbnis zu Unterlauterbach"
oo 1859 Auguste Emilie Siegert, weil. August Friedrich Siegert, Erblehnrichter zu St. Michaelis bei Freiberg jüngste To."
hinterl. Gattin mit 3 Kindern
Alfred Adler+ Unterlauterbach 26.9.1896 [29 J. 6 Mo. 21 T.]
++ Unterlauterbach 29.9.1896
hinterl. die Mutter und 2 Schwestern
unverheiratet
Im KB Treuen ist explizit "Erbbegräbnis zu Unterlauterbach" nicht angegeben.
Elisabeth Adler+ Unterlauterbach 24.12.1909 [74 J. 8 Mo. 30 T.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 28.12.1909
"In der Familiengruft im Unterlauterbacher Walde beigesetzt"
unverheiratet
Auguste Emilie Adler
geb. Siegert
Rechtsanwaltswitwe Dresden
+ Dresden 28.1.1913
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 31.1.1913 [73 J.]
"In der Familiengruft in Unterlauterbach beigesetzt"
Karl Oskar Rudolph Adler
Rittergutsbesitzer zu Unterlauterbach
* Plohn
+ Leipzig 12.1.1921 [27 J. 4 Mo. 12 T.]
++ Erbbegräbnis Unterlauterbach 15.1.1921
"im Erbbegräbnis im Unterlauterbacher Wald beigesetzt"
unverheiratet
Die nachweisbare letzte Bestattung in der Familiengruft zu Unterlauterbach fand nach Quellenlage 1921 statt.

Legende: * geboren, ~ getauft, oo verheiratet, + gestorben, ++ begraben

• KB Treuen
• Mitteilungen Klaus Delling, Ellefeld, 2012 - 2017
• Mitteilung Gotthard Schneider, Würzburg, 2012